Gemeinde Moos Gemeinde Moos

Bekanntmachung Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes SO "Solarpark Langenisarhofen-Ost und Änderung des Flächennutzungsplanes durch Deckblatt 16

Meldung vom 02.07.2018 Änderung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan der Gemeinde Moos durch Deckblatt Nr. 16 und Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan Sondergebiet „SO Solarpark Langenisarhofen-Ost“ Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Moos - Siegel

Der Gemeinderat der Gemeinde Moos hat in seiner Sitzung am 18.06.2018 beschlossen,

1. Der Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan der Gemeinde Moos wird im Bereich des Grundstückes, Flurnummern 444 der Gemarkung Moos durch Deckblatt Nr. 16 zur Errichtung des Sondergebietes „SO Solarpark Langenisarhofen-Ost“ geändert.

2. In dem in Ziffer 1 genannten Bereich einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan i.S. des § 12 BauGB mit integriertem Grünordnungsplan aufzustellen. Mit dem Bebauungsplan soll ein Sondergebiet zur Nutzung von Solarenergie ausgewiesen werden. Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung „SO Solarpark Langenisarhofen-Ost“.

Die Vorentwürfe des Änderungsdeckblattes zum Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan sowie des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „SO Solarpark Langenisarhofen-Ost" mit integriertem Grünordnungsplan, jeweils i.d.F. vom 18.06.2018, liegen im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung in der Zeit vom 10.07.2018 bis einschließlich 09.08.2018 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Moos, Graf-Ulrich-Philipp-Platz 1, 94554 Moos, im Bauamt, Zimmer Nr. 2, während der allgemeinen Dienststunden zur Einsichtnahme auf.

Interessierte Bürger können sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie über die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren. Außerdem wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben.

Die Dienstkräfte des Bauamtes der Verwaltungsgemeinschaft Moos stehen zur Auskunft zur Verfügung.

Parallel zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung (§ 3 Abs. 1 BauGB) werden die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, eingeholt. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die im Verfahren der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht fristgerecht abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan sowie den vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde Moos deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan sowie des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan nicht von Bedeutung ist (§ 4 a Abs. 2 BauGB).

Kategorien: Bekanntmachung, Pressemitteilung